Zitat des Tages

Mittwoch, 18. September 2013

Swing-Stricken™: div. Kurse in der Schweiz - 23.9.-27.9.2013

Allgemeine Informationen 

Birgit Fitzke, eine DER Swing-Strickerinnen der ersten Stunde, weilt in dieser Woche in der Schweiz und ist bereit uns in die Magie des Swing-Strickens™ einzuführen. Damit Ihr Euch von Ihrem Können überzeugen könnt, schaut doch bitte vobei bei:
Fadenzaubereien.de oder auf Ravelry in Birgits Projekten.

Wir bieten in dieser Woche 2 verschiedene Kurse an:

1. Schnupperkurs 

(mind. 3 - max 8 Teilnehmer/Innen)
Kosten: 25 CHF / 20 EUR
In diesem Kurs zeigen wir Euch in 2.5h die ersten Schritte zum Swing-Stricken™ und starten mit einem kleinen Projekt (ein Rechteck, aus dem Ihr Euch am Schluss ein Paar Stulpen, ein Paar Socken, einen Schal oder einen Cowl fertigen könnt).
Wir bringen mit: Kursunterlagen in Papierform (Ihr könnt uns dann aber die Mailadresse für nachträgliche Zusendung in PDF-Form angeben), so wie die benötigten Sicherheitsnadeln (SiNas genannt). 

Mitbringen:

Rundstricknadel 3.5mm (für ganz locker Strickende: vlt noch 3.0mm) 60-80cm 
Wolle (unbedingt helle Farben)

  • 2 x 150g mit ca. 389m / 150g > (2 x unifarben oder 1 x uni und 1 x Farbverlaufswolle)
    oder
  • 2 x 100 g mit ca. 260 m / 100 g > (2 x unifarben oder 1 x uni und 1 x Farbverlaufswolle)
    oder
  • Ihr könnte aus dem Sortiment unserer mitgebrachten Wolle Eure Wollauswahl treffen (Wolle wird für die Kurse vom Woll-Laden "Tasche und Masche" in Biel zur Auswahl mitgegeben > lieben Dank an Denise für dieses freundschaftliche Angebot!

2. Weiterführender Kurs > Interaktion der Nadeln

(mind. 3 - max 8 Teilnehmer/Innen)
Kosten: 30€/ 37CHF
Dieser Kurs richtet sich an TeilnehmerInnen, die den Schnupperkurs besucht und verstanden haben bzw. an jene, die die Kursbausteine 1-3 von Heidrun Liegmann bereits im Eigenstudium gestrickt haben.
In 2.5h beginnen wir mit dem freien Swing-Stricken™ eines Dreiecktuches**. Dabei lernt Ihr, die Regeln auch auf wachsende Projekte anzuwenden. Die Tücher werden überraschenderweise trotzdem alle sehr unterschiedlich aussehen. Magie des Swing-Strickens™ und der Garnauswahl. 

**Wer keine grossen Tücher mag: ein Dreieckstuch kann man auch so klein halten, dass man es als Cowl oder als zierenden Kragen tragen kann.

Mitbringen:

  • Rundstricknadel 60-80cmm in der Dicke, in der Ihr das Tuch stricken mögt
  • Wolle (unbedingt helle Farben), die zur Nadelstärke passt (wir schlagen Sockenwollstärke, 4fädig vor)
    oder wie bei Kurs 1: 
  • Ihr könnte aus dem Sortiment unserer mitgebrachten Wolle Eure Wollauswahl treffen (Wolle wird für die Kurse vom Woll-Laden "Tasche und Masche" in Biel zur Auswahl mitgegeben > lieben Dank an Denise für dieses freundschaftliche Angebot!

>> Kursdaten 23. - 27.9.2013 / Kursorte: diverse <<

Keine Kommentare: