Zitat des Tages

Freitag, 20. März 2009

"Mani Matter - Schimpfwörter sy Glückssach"

Für meine lieben Deutschen Gruppenkolleginnen - eine Homage an den besten berndeutschen Liedermacher aller Zeiten: Mani Matter

YouTube Hilfe | E-Mail-Optionen | Spam melden



© 2009 YouTube, LLC

Pinseli wartet geduldig auf den Frühling


... Nein, ich habe nicht Geburtstag -

Aber eine ganz liebe Nachbarin, die mir heute kurz vor dem Mittag 'einfach so' diesen Blumenstrauss vorbei brachte. So lieb und so schöne Farben! Danke Dir liebe Rita!

Donnerstag, 19. März 2009

Ausblick heute

Zum Musik hören und färben hatte ich diesen Ausblick.

Heute war mein erster Wollfärbetag

.... und auch mein erster regulärer Eintrag in meinen Blog.
Und Einiges habe ich gelernt:
  1. Frau sollte zum Färben Handschuhe tragen (i)
  2. Der getragene Rock sollte auch nicht weiss sein (i)
  3. Zum Glück habe ich Bodenplatten und keinen Teppich
  4. Ich habe drauflos experimentiert und ich habe das Farbenspiel genossen - wie zu früheren Seidenmalzeiten. Die Resultate waren erstaunlich :p
  5. Farben nicht zu fest verdünnen - beim Ausbluten hat frau dann plötzlich weiss zurück :'(
  6. .... ich werde es wieder tun !!!!
Today it's twice my first time: My 1st proper entry in my Blog and my first time inking yarn. I learned a lot:
  1. It's better to wear gloves for painting (i)
  2. The waring skirt doesn't be in white colour (i)
  3. It's good, that I have a floor in stone and not in tissue
  4. I experimented during inking and was so cute to play with colours - like in the times I painted silk-squares :p
  5. I don't put to much of water in the colours - by washing woman has in short time white instead of blue :'(
  6. ... I will it do again!!!!

Fanasie in GrünViolett / Frühlingshimmel

Verwendet habe ich für beide Färbungen alte dampffixierbare Seidenfarbe

Fantasie in GrünViolett:
Ich habe ca. 50gr Merinowolle über 3 Finger zu 5 Knäueln am Stück gewickelt - also nirgends abgeschnitten. Dann mit Pippette die Mitte mit Resedagrün gefüllt und die 5 Knäuel am Schluss von aussen her mit der Pipette mit div. Violetttönen getränkt.






































Frühlingshimmel

Hier habe ich den Rest des Stranges auf dem Palstik liegen lassen und mit dem Pinsel verdünnte Seidenmalfarbe von aussen nach hinnen dunkler werdend aufgetragen. Nach dem Fixieren und Auswaschen hatte ich plötzlich leichtes violett bis dunkelblau - also absolut nicht die Originalfarben. Wohl weil ich nach Gutdünken Farbreste verdünnt habe - das Resultat gefällt mir besser als gewünscht.

Mittwoch, 18. März 2009

März 2009 - 1 Woche UFO-Abbau


Nach einer Woche UFO-Bearbeitung sah mein erledigter Haufen für den 1. Waschgang so aus. Jacky hatte jeden Tag seine Freude sich seinen Schlafplatz neu zusammen zu scharren.